[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Stadt Braubach.

Nichts wurde seitens der SPD-Mitglieder bundesweit während der Koalitionsverhandlungen und im

Rahmen der Basisabstimmung über die Große Koalition mehr in den Vordergrund gestellt als die

dringend notwendige Erneuerung der Partei. Im Rhein-Lahn-Kreis setzt die SPD schon lange Zeit

kontinuierlich auf Erneuerung – sowohl inhaltlich als auch personell. Dies hat die Partei bereits mit

ihrem geräuschlosen Übergang an der Spitze im Jahr 2014 vom damals frisch gewählten Landrat

Frank Puchtler auf den 15 Jahre jüngeren und heutigen Kreisvorsitzenden Mike Weiland sowie den

noch jüngeren Kreistagsfraktionsvorsitzenden Carsten Göller eindrucksvoll bewiesen. „Wir packen

aktuelle Themen an und seit meiner ersten Minute als Kreisvorsitzender steht für mich die Verjüngung

der Partei sowie die Nachwuchsförderung ganz oben auf der Agenda“, betont Mike Weiland zum

Stichwort ‚Erneuerung der Partei‘ auf Kreisebene.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 09.05.2018

Auch in diesem Jahr zeichnet die SPD Rhein-Lahn wieder eine auf dem Gebiet der Jugendarbeit ehrenamtlich in besonderem Maße engagierte und damit für die Gesellschaft vorbildliche Person mit ihrem im Jahr 2016 ins Leben gerufenen Jugendpreis aus. Aber auch eine Gruppe, Institution oder Verein kann möglicher neuer Träger der Auszeichnung sein.

 

Anders als beim SPD-Bürgerpreis, bei dem der SPD-Kreisvorstand aus eigenem Blickwinkel heraus mögliche Preisträger ins Auge fasst und schließlich die Entscheidung über den Sieger trifft, will man aufgrund der gemachten guten Erfahrungen in Vergangenheit auch dieses Mal wieder auf Bewerbungen aus der Bevölkerung setzen: Ab sofort sind Vereine, Institutionen oder Einzelpersonen wieder aufgerufen, in der Jugendarbeit weit über das übliche Maß hinaus engagierte und zum Wohle von Kindern oder Jugendlichen im Rhein-Lahn-Kreis tätige (Einzel-)Persone(n), Gruppen, Vereine oder Institutionen vorzuschlagen. Insgesamt sollten Vorschläge sich aber auf wirklich qualitativ hochwertige Arbeit und über einen Zeitraum von mehreren Jahren beziehen.

 

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 07.05.2018

Ankündigungen; Herzliche Einladung! :

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 07.05.2018

Ankündigungen; Herzliche Einladung! :

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 07.05.2018

Am vergangenen Dienstag hat sich der Ortsverein der SPD in Braubach personell für die kommenden Monate aufgestellt. Um gerade in den bundespolitisch schwierigen Zeiten für die SPD im Ort weiterhin engagiert auftreten zu können, haben die Sozialdemokraten eine Neuwahl des Vorstands durchgeführt und sich gleichzeitig eine Kontinuität in den Schlüsselpositionen bewahrt. Rita Wolf als erfahrene Führungskraft in der Kommunalpolitik wurde nahezu einstimmig als erste Vorsitzende im Amt bestätigt.

Vor den Mitgliedern des Ortsvereins zeigte sich der Vorstand erfreut darüber, dass die SPD in Braubach mit rund 30% der Stimmen bei der Bundestagswahl deutlich besser abgeschnitten hat als im Bundesdurchschnitt. Gleichzeitig haben die Sozialdemokraten im Ort ihren Haushalt in Ordnung gehalten. Trotz dem Wahlkampf im vergangenen Jahr ist die SPD gerade im Hinblick auf den Wahlkampf für die Kommunalwahlen 2019 finanziell gut ausgerüstet. Wichtiger war für die Vorsitzende Wolf allerdings, dass sich die Sozialdemokraten in Braubach im Vergleich zu anderen Ortsvereinen mit 53 Mitgliedern immer noch eines großen Rückhalts sicher sein können. Immerhin rund die Hälfte der Genossinnen und Genossen fanden sich trotz des Termins am Dienstagabend im Braubacher Rathaus ein.

Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes schritten die Mitglieder zur Neuwahl des Vorstandes. An Rita Wolfs Seite stehen nun Sascha Freisberg und Dirk Willems als zweite Vorsitzende zur Unterstützung bereit, die ebenfalls mit über 90% der Stimmen der Mitglieder gewählt wurden. Als Geschäftsführer wurde Ralf Elenz einstimmig in seiner Arbeit bestätigt. Jürgen Wolf hat das Amt des Kassierers übernommen und Stefan Weispfennig wird neben der Pressearbeit auch den Schriftführerposten übernehmen. Unterstützt wird der Vorstand von fünf Beisitzern: Simone Michel, Harald Korn, Robert Wolf, Albert Michels und Torsten Willems werden den anderen Vorstandsmitgliedern zur Seite stehen.

Abschließend haben sich die Genossinnen und Genossen mit den kommenden Aufgaben beschäftigt. Neben der Wahl von Delegierten für die Kreis- und VG-Konferenzen ging es vor allem um die aktuellen Sanierungsprojekte im Ort sowie die Probleme rund um die knappen Kita-Plätze. Die Braubacher SPD sieht sich gut gerüstet für die kommenden Aufgaben, um Braubach liebens- und lebenswert zu erhalten.

Veröffentlicht am 22.04.2018

- Zum Seitenanfang.